Aktuelles Frostereignis

Nach dem „Jahrhundert – Frost“ voriges Jahr folgt dieses Ereignis auch im Jahr 2017
Der Wetterbericht hat es schon einige Tage zuvor prophezeit, es kommt ein massiver Kälteeinbruch. Am Donnerstag dem 20.4. war es dann soweit, um ca. 5 Uhr fiel das Thermometer auf -4°C, stellenweise sogar auf -7°C.

So wie auch ein Jahr zuvor ist die ganze Vegetation nach einem viel zu warmen März wieder sehr weit fortgeschritten. Am 19.4. in der Früh ist die Entscheidung gefallen, dass wir uns nicht auf unser Glück verlassen können. Und somit haben wir alles mögliche verzweifelt versucht, auf den bevorstehenden Frost vorzubereiten.

Solche Bilder, wie aus dem vorigen Jahr blieben uns Gott sei Dank erspart:

 



Ca. 40 Großballen Heu und Stroh wurden auf 3,5ha Rebfläche aufgeteilt.


 

 

Um 23 Uhr zeigte das Thermometer nur mehr 2 Grad über null. 1 Uhr, es ist soweit, 0°C. Wir haben mit einigen fleißigen Helfern begonnen, das Heu und Stroh zu entzünden. Ich möchte mich hier an dieser Stelle bei allen Helfern herzlich bedanken!

Erst um ca. 4 Uhr fielen die Temperaturen erstmals unter 0°C, bis 7 Uhr in der Früh ging es dann sehr rasch und die Temperatur bei uns war bei -4°C.

Nach 2 schlaflosen Nächten können wir etwas erleichtert in unsere Weingärten blicken, wir konnten vorerst das Schlimmste abwenden.

Ganz ist die Gefahr jedoch noch nicht gebannt. Wir hoffen, dass sich die Temperaturen stabilisieren werden und nicht noch solche Nächte folgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.